Brauenlift / Augenbrauen anheben (Botox)

Anheben der Augenbrauen

Über der äußeren Begrenzung der Augenhöhle liegt ein Ringmuskel oberflächlich unter der Haut. Dieser Ringmuskel (Musculus orbicularis) ermöglicht ein Zukneifen des Auges. Durch seine Funktion senken sich Ihre Augenbrauen. Bei Hyperaktivität können sich zusätzlich krähenfußartige Falten vor dem Schläfenbereich bilden.

Größere Augen und geringere Schlupflider

Durch Schwächung des M. orbicularis mit Botulinumtoxin können sich die ringförmig verlaufenden Fasern weniger Zusammenziehen, grundsätzlich ist eine Entspannung möglich. Dadurch soll Ihr Auge auch in Ruhe weniger zusammengekniffen werden und die Augenbrauen sich heben. Das nennt man Brauenlift mit Botulinumtoxin.

Eingriffsdauer:15 Min.
Klinikaufenthalt:ambulant
Anästhesie:-
Nachbehandlung:-
Sport:1. Tag
Kosten:220€

Zusätzlich kann man den Zug des Stirnmuskels, der die Brauen grundsätzlich nach oben zieht, durch eine mittige Schwächung auf die Außenseiten der Augenbrauen lenken. Dadurch werden die äußeren Enden der Augenbrauen angehoben. Mit dem Effekt der Augenbrauenanhebung sollte vorsichtig umgegangen werden, da sich sonst über den seitlichen Enden der Augenbrauen sog. Spok-Falten bilden. Der entstehende Mephisto-Blick kann auch unnatürlich – wie ein aufgeschrecktes Eichhörnchen – wirken.

Effekt und Grenzen des Brauenlifts mit Botulinumtoxin

Wie groß kann der Effekt sein? Ihre Augenbrauen können sich um einen bis drei Millimeter anheben. Der Effekt ist diskret, vergrößert aber Ihre Augen scheinbar und lässt Ihr Gesicht wacher erscheinen.

Die Erwartung darf allerdings nicht zu hoch sein. Übertrieben gezupfte Augenbrauen oder ein stark erhöhtes Permanent Make-Up über entfernten Augenbrauen deuten auf eine übersteigerte Erwartung hin. Bei Unzufriedenheit mit dem Behandlungsergebnis ist ‘Nachspritzen’ sehr kritisch. Eine Lähmung des Lidhebermuskels resultiert fast immer aus einer Überdosierung von Botulinumtoxin, welches im Bereich der Augenbrauen gespritzt wird.

Brauenlift / Augenbrauen anheben mit Botox

Der Effekt einer Botulinumtoxin-Behandlung von Stirnfalten auf die Augenbrauen wird den Lifting-Effekt kompensieren. D.h. ein Anheben der Augenbrauen mit Botulinumtoxin ist nicht kombinierbar mit einer Behandlung der Stirn – aber im Umkehrschluss werden wir bei einer Behandlung der Stirn fast immer die Brauen mit behandeln um das Absinken der Augenbrauen durch die Behandlung der Stirnfalten mit Botulinumtoxin möglichst gering ausfallen zu lassen.

Allgemeine Informationen über Botulinumtoxin-Behandlungen

Online Terminvereinbarung
Facebook