Hautverjüngung

Hautverjüngung mit Hyaluronsäure

Feuchtigkeitsmaske für “unter die Haut”.

Hautverjüngung mit Hyaluronsäure

Was bedeutet Hautverjüngung mit Hyaluronsäure?

Die Hautbeschaffenheit ändert sich mit dem Lebensalter. Obwohl die Geschwindigkeit der Hautalterung individuell unterschiedlich schnell fortschreitet, wird die Haut im Alter dünner und weniger elastisch. Durch eine Anreicherung der tiefen Hautschichten mit Hyaluronsäure-Gel wird der Volumenschwund Ihrer Haut angegangen. Feuchtigkeitsbindende Hyaluronsäure kann zur “Hautverjüngung” im Abstand von einigen Millimetern an vielen Stellen unter die Haut gespritzt werden. Dieses Hyaluronsäure-Gel soll die durch das Altern abgebaute natürliche Hyaluronsäure ersetzen. So erfüllt es den Zweck der Wasserspeicherung und Volumisierung der Haut. Diese kann dadurch wieder elastischer und praller werden. Durch mehrfache Behandlungen wird in der Regel die Neubildung von kollagenfaserhaltigem Bindegewebe (Wiki) angeregt, und kann eine nachhaltige Hautverjüngung bewirken.

Wie wird die Hautverjüngung durchgeführt?

Die zu behandelnden Hautareale werden desinfiziert und anästhesiert. Die Betäubung wird häufig mit einer starken Creme mit örtlichem Betäubungsmittel durchgeführt. Das Wichtigste an dieser Art der Anästhesie ist das Warten. Aus diesem Grund geben wir unseren Patienten häufig die Betäubungssalbe mit nach Hause, damit vor der sog. Hautverjüngung diese schon gewirkt hat. Dann werden in einer Rasteranordnung jeweils gleiche kleine Mengen Hyaluronsäure in die mittleren Hautschichten gespritzt. Dazu steht uns ein mechanischer Injektionsmechanismus zur Verfügung.

Typische Regionen einer Hautverjüngung mit Hyaluronsäure

Hautverjüngung bei Knitterfalten

Der natürliche Alterungsprozesses der Haut zeigt sich durch Elastizitätsverlust, Hautüberschuss und Knitterfalten. Diese bilden sich auf Grund verschiedener Ursachen, wobei die inneren als auch die äußeren Faktoren eine unterschiedliche Bedeutung besitzen.

Knitterfalten zeigen sich vorwiegend in den Körperregionen, welche durch zarte, dünne, besonders feine und empfindliche Haut gekennzeichnet sind. Diese Hautareale befinden sich häufig in den gut sichtbaren Bereichen, beispielsweise dem Dekolletee, auf den Handrücken und im Gesicht. Da sie Rückschlüsse auf das Alter zulassen können und ein Gesicht stark beeinträchtigen können, werden sie meist als äußerst unschön und ästhetisch störend empfunden.

Die Auslöser für die Entstehung von Knitterfalten sind beispielsweise intensives Sonnenlicht, das Fehlen von ausreichend Feuchtigkeit im Hautgewebe, was zur Bildung trockener Haut führt, und das abnehmende Unterhautfettgewebe im Zusammenhang mit dem natürlich fortschreitenden Alterungsvorgang. Durch diese recht verschiedenartigen Einflüsse wird häufig die Haut verändert. Im Gesicht, im Dekolletee und ganz besonders stark auf den Handrücken kann es zu Verlust der Spannkraft und glättenden Elastizität kommen, Falten prägen sich aus. Durch die Erkenntnis dieser physiologischen Hautveränderungen ist es möglich, eine gezielte Behandlung dieser Alterungserscheinungen vorzunehmen. Bei Faceshop erreichen Ärzte ein Zunahme von Spannkraft und Zellvolumen durch eine Unterspritzung der Haut mit Hyaluronsäure. Dieses minimal invasive Verfahren wird in der modernen Schönheitsmedizin zur effektiven Faltenreduzierung eingesetzt. Durch die gezielt ausgeführten ärztlichen Tätigkeiten, welche als sogenannte Unterspritzungen der Haut bezeichnet werden, soll ein Glättung der Knitterfalten und eine Hautverjüngung Faltenreduzierung erfolgen.

Online Terminvereinbarung
Facebook