Botox gegen Schwitzen / Hyperhidrosis

Botulinum gegen Schwitzen

Botox gegen Schwitzen / Achselschweiß

Schweißdrüsen werden vom vegetativen Nervensystem innerviert, d.h. Schwitzen wird unwillkürlich gesteuert. Die Nervenübertragung zu den Schweißdrüsen lässt sich durch Botulinum chemisch behindern. Durch diese Injektionsbehandlung gegen Schwitzen kann übermäßiger Achselschweiß stark gemindert, wenn nicht sogar ganz gestoppt werden. Der Effekt dauert mehrere Monate an und ist von der verwendeten Dosierung abhängig.

Botulinumtoxin hemmt Nervensignale an Drüsenzellen.

Warum behandeln Patienten übermäßiges Schwitzen mit Botulin?

Starkes Schwitzen und die sichtbare Achselnässe kann als unangenehm und peinlich empfunden werden. Ausgeprägte Schweißränder in der Kleidung sind weithin sichtbar und vermitteln Unsicherheit. Durch eine Normalisierung des Schwitzens mit Botulinum erlangen unsere Patienten eine neue Sicherheit in der Öffentlichkeit. Das Problem betrifft Frauen und Männer gleichermaßen.

Wirkung von Botulinumtoxin gegen Schwitzen

Botulinumtoxin wirkt direkt an den Nervenendungen, die für die Weitergabe von Signalen an die Schweißdrüsen zuständig sind. Durch Spaltung eines Proteins (SNAP 25), welches zur Übertragung acetylcholinerger Signale nötig ist, erhalten Drüsenzellen, hier Schweißdrüsen, keine oder weniger Nervenimpulse und sekretieren entsprechend weniger Schweiß. Das Schwitzen unter den Achseln wird so wirksam und lang anhaltend verringert.

Botulinumtoxin-Injektion bei Achselschweiß

Mit Hilfe sehr feiner Kanülen wird der Wirkstoff oberflächlich unter die Haut der Achsel gespritzt. Die Schweißdrüsen liegen im behaarten Bereich der Achseln.

Ist das Spritzen von Botulinumtoxin schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist individuell. Da die Kanülen, die verwendet werden, sehr dünn sind, werden die Einstiche nur teilweise wahrgenommen. Das leicht saure Botulinumtoxin an sich kann ein – in der Regel sehr kurz andauerndes – Brennen bewirken. Wenn Sie empfindlich sind oder Angst haben, dass es weh tun könnte, wird Ihnen gerne vor der Behandlung eine Betäubungssalbe aufgetragen. Nach einer ungefähren Einwirkzeit von 15 Minuten sollte die Behandlung schmerzarm ablaufen.

Wann sollte die Schweiß-Stop-Wirkung eintreten?

Die Botoxwirkung gegen Schwitzen wird nach zirka einer Woche eintreten und sich bis zum 20. Tag vervollständigen.

Hat diese Anti-Schweiß-Behandlung Nebenwirkungen?

Durch die mehrfachen Botulinumtoxin-Injektionen im behaarten Achselbereich entstehen kleine Hautverletzung, mit einem geringen Infektionsrisiko, so dass es neben kleinen Blutergüssen auch zu wenigen Pickeln während der Abheilung kommen kann. Auf Deo sollte für ein paar Stunden nach der Behandlung verzichtet werden. Von systemischen Nebenwirkungen nach einer Botoxbehandlung gegen Schwitzen ist uns nichts bekannt. Die Botox-Wirkung ist nicht von permanenter Dauer.

Wie lange hält der Effekt gegen Schwitzen?

Die Wirkung gegen Schwitzen hält bis zu sechs Monaten oder mehr an. Bis dahin ist der größte Teil des Neuroproteins Botulinumtoxin zerfallen, die Nervenenden haben sich dann wieder regeneriert und die Schweißproduktion steigert sich wieder zu Ihrer individuellen normalen Stärke. Das Schwitzen verstärkt sich dann langsam und intermittierend wieder. Die Achselnässe setzt nicht schlagartig ein. Die Dauer der Botoxwirkung gegen Schwitzen ist dosisabhängig. So ist die Haltbarkeit von 100 Einheiten (Allergan-Einheiten) mit ca. 6 Monaten etwa doppelt so lange wie die Dauer der halben Dosierung. Wie lange die Wirkung des Nicht-Schwitzens anhält, hängt auch von der Injektionstechnik ab.

Ist die Hyperhidrosisbehandlung mit Botulinumtoxin gefährlich?

Nein.

Was kostet mich diese Behandlung gegen Schwitzen?

Die Preise der Behandlung von Hyperhidrosis unter den Armen kostet zirka 500€ zzgl. MwSt. Wir berechnen den Preis für eine Achsel wegen der verhältnismäßig großen Menge Botulinums und dessen Kosten analog des Preises für zwei Gesichtsregionen. Der Preis der Botoxbehandlung gegen Schwitzen richtet sich nach der verwendeten Menge des Botulins. Eine geringer dosierte, entsprechend kürzer haltbare und damit günstigere Botulinumtoxin-Behandlung kann vereinbart werden. Wie teuer die Behandlung wird, sehen Sie vorab auf unserer Website. Preise unserer Botox-Behandlungen / Kosten-Übersicht

Wird diese Behandlung gegen Achselschweiß von der Krankenkasse übernommen?

Nein, gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten der Behandlung mit Botulinumtoxin gegen Schwitzen nicht, da es sich überwiegend um eine ästhetische Behandlung handelt. Eine Übernahme der Kosten durch die private Krankenkasse sollte vorab selbst abgeklärt werden. Fordern Sie dazu ggf. einen Kostenvoranschlag zur Einreichung an.

Online Terminvereinbarung
Facebook