Carboxytherapie

carboxytherapie

Carboxytherapie bezeichnet die Anwendung von medizinischer Kohlensäure zu Heilzwecken und für ästhetische Indikationen. Das verwendete Gas ist reines Kohlendioxid, CO2. Kohlensäure kommt natürlich in unserer Atemluft vor. Sie ist ein Stoffwechselprodukt biologischer Verbrennung und wird zu einem größeren Teil vom Menschen ausgeatmet als eingeatmet. Pflanzen benötigen CO2 zur Produktion von Sauerstoff, O2.

Wie funktioniert die Carboxytherapie?

Der Anwendungszweck der Carboxytherapie in der Ästhetik ist eine unmittelbare und mittelfristig wirksame Steigerung der Durchblutung. Nach Einbringung der Kohlensäure in die Haut oder das Unterhautfettgewebe werden die Blutgefäße der Haut erweitert. Eine erhöhte Durchblutung schafft eine bessere Nährstoffversorgung der Haut und bewirkt einen erhöhten Abtransport von Stoffwechselendprodukten, sog. Schlacken. Das Ergebnis ist eine schönere und glattere Haut. Der sog. Carboxy-Shot bewirkt den Kurzzeiteffekt (für ca. 24h+), ein frischeres Gesicht. Die Carboxytherapie kann zur Hautverjüngung und zur Heilung der Haut angewandt werden. Bei tiefer Injektion kann CO2 auch lipolytisch wirken.

Online Terminvereinbarung